Wie pflege ich meinen Bogen richtig?

04.05.2021

So pflegst du deinen Bogen richtig

Wer seinen Bogen liebt, sollte ihn auch pflegen und ihm ein gewisses Maß an Sorgfalt gönnen. Damit dein Bogen immer gut aufgehoben ist, solltest du ein paar Grundregeln zur richtigen Bogenpflege beachten. Wir geben dir in diesem BEARPAW Blogbeitrag eine kleine Anleitung an die Hand.

Die richtige Lagerung deines Bogens

Wir empfehlen dir, deinen Bogen niemals stehend, sondern immer liegend zu lagern. Idealerweise hast du dafür eine Vorrichtung an der Wand. Wenn dein Bogen länger liegt, solltest du ihn in einer Bogenhülle aufbewahren, die ihn vor Staub und direkter Sonneneinstrahlung schützt. Wir empfehlen dir außerdem, deinen Bogen nicht bei zu hohen Temperaturen zu lagern.

Die optimale Bogenreinigung

Beim Reinigen deines Bogens solltest du auf Folgendes achten: Reinige deinen Bogen nur mit sauberem Wasser und benutze keine aggressiven Reinigungsmittel. Lasse ihn außerdem gut trocknen bzw. trockne ihn vor allem nach dem Schießen im Regnen gut ab.

Optische Kontrolle deines Bogens

Wenn du dabei bist, deinen Bogen zu reinigen, kannst du diese Gelegenheit perfekt zur optischen Kontrolle nutzen. Hier kannst du folgende Merkmale prüfen:

  • Hat der Lack an deinem Bogen Schäden?
  • Gibt es Risse im Laminat?
  • Sind die Tips scharfkantig?
  • Sind die Wurfarme verzogen?

 

Die richtige Pflege der Bogensehnen

Um deine Sehne möglichst nachhaltig zu pflegen, solltest du darauf achten, dass sie immer leicht gewachst ist. Hierfür empfehlen wir dir das BEARPAW Sehnenwachs, welches du auf deinen Ausflügen immer in deine Tasche oder deinen Köcher packen kannst. Prüfe deine Sehne außerdem regelmäßig auf Verschleiß, speziell an den Tips. Wenn deine Sehne durch die Nutzung bereits sehr spröde ist, solltest du einen Austausch in Erwägung ziehen (kleine Franzen sind aber ganz normal). Daher empfehlen wir dir, immer eine Ersatzsehne dabei zu haben. Die Sehnen, die du in unserem BEARPAW Shop findest, halten bei guter Pflege locker einige tausend Schuss aus. Unser Tipp: Wenn du kleine Franzen an den Sehnen hast, kann du diese auch vorsichtig abschneiden oder mit einem Feuerzeug wegbrennen.

Das richtige Auf- und Abspannen des Bogens

Das A und O beim Auf- und Abspannen deines Bogens: Benutze eine Spannschnur! Durch die Benutzung der Spannschnur stellst du sicher, dass du deinem Bogen keinen Schaden zufügst. Nachdem du deinen Bogen aufgespannt hast, kannst du anhand der Sehnenkerben kontrollieren, ob die Sehne darin perfekt sitzt. Wenn du einen BEARPAW Take Down Bogen hast, solltest du außerdem darauf achten, dass die Wurfarme handfest angezogen sind. Wie man einen Bogen richtig auf- und abspannt, zeigt dir Lisa in unserem YouTube Video.

 

Wir hoffen, dass wir dir ein paar hilfreiche Tipps an die Hand geben konnten und du durch die richtige Pflege möglichst lange etwas von deinem Bogen hast. Du bist noch auf der Suche nach dem richtigen Bogen und bist dir noch nicht sicher, ob ein Penthalon oder Bodnik Bow besser zu dir passt? Dann hilft dir unser Blogbeitrag zum Thema Penthalon oder Bodnik Bow bestimmt besser. Du findest ihn hier.

Tags: Bogenpflege, DIY
Teilen:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.