Welcher Handschutz passt am besten zu mir?

18.05.2021

Schießhandschuh oder Tab – Was eignet sich am besten für mich?

In unserer Checkliste für Einsteiger haben wir dir bereits erklärt, dass der Schutzausrüstung im Bogensport eine wichtige Bedeutung zukommt. Dazu gehört unter anderem auch der Schießhandschuh. In diesem Blogbeitrag möchten wir dir mit dem sogenannten „Tab“ eine weitere Möglichkeit zum Schutz deiner Hände vorstellen. Welche der beiden Alternativen jedoch schlussendlich für dich die richtige Wahl ist, erfährst du hier.

Worin unterscheiden sich der Schießhandschuh und der Tab?

Bei einem Schießhandschuh handelt es sich um einen Handschuh, der die drei mittleren Finger deiner Hand abdeckt. Was sich zunächst außergewöhnlich anhört, ist jedoch vollkommen ausreichend, da du nur mit dem Zeige-, Mittel- und Ringfinger die Sehne nach hinten ziehst. Beim sogenannten Tab handelt es sich um eine Art „Läppchen“, welches meist aus Leder gefertigt ist. Anders als beim Schießhandschuh, steckst du bei dieser Variante deinen Mittelfinger in ein dafür vorgesehenes Loch, so dass das Läppchen schützend auf den drei mittleren Fingern abliegt. Durch einen Fingertrenner aus Plastik zwischen dem Zeige- und Mittelfinger wird zudem sichergestellt, dass ausreichend Platz und Stabilität für das Einnocken deines Pfeils vorhanden ist.

Was sollte ich wählen?

Da diese Entscheidung für jeden Bogenschützen individuell getroffen werden muss, ist eine entsprechende Pauschalisierung der Frage nicht möglich. Wir raten dennoch jedem dazu, sowohl den Schießhandschuh als auch den Tab mindestens einmal auszuprobieren. So kannst du am besten entscheiden, welcher Handschutz sich für dich am besten eignet. Wichtig ist, dass sowohl Schießhandschuh als auch Tab gut auf der Haut liegen, nicht rutschen und sich gut anfühlen. Einige Schützen haben auch beides und wechseln je nach Lust und Laune und sorgen so für ein bisschen zusätzliche Abwechslung. Für Einsteiger empfehlen wir dir aber auf jeden Fall einen Schießhandschuh, wie zum Beispiel unseren Classic Schießhandschuh.

Was sind die Vor- und Nachteile von Schießhandschuh und Tab?

Bei einem Schießhandschuh sind deine Finger gut geschützt und in kälteren Jahreszeiten auch gewärmt. Mit einem Handschuh kannst du zusätzlich beliebig „mediterran“ oder „Three Under“ schießen.

Exkurs: Was versteht man unter einem „mediterran“ und „Three Under“? Mediterran ist eine Grifftechnik der Sehne. Für den sogenannten „mediterranen Griff“ legt man den Zeigefinger über sowie den Mittel- und Ringfinger unter dem Pfeil der Sehne ab. „Three Under“ oder auch 3-Unter beschreibt hingegen eine Grifftechnik, bei der mit allen drei Fingern unter dem eingenockten Pfeil gegriffen wird. Diese Art des Greifens wird vor allem in den USA bevorzugt. Die Begriffe aus dem Bogensport sind dir noch neu? Dann findest du hier unser BEARPAW Lexikon, in dem wir dir die Grundbegriffe im Bogensport erklären.

Der Tab ist in der Regel günstiger als ein Schießhandschuh und man kann ihn schneller An- bzw. Ausziehen. Während der saubere Ablass beim Schießen einen weiteren Vorteil darstellt, ist die Gefahr des häufigen Verlegens des Tabs aufgrund seiner Größe ein kleiner Nachteil der Anschaffung. Möchtest du mit einem Tab „Three Under“ schießen, musst du dir außerdem einen zusätzlichen Tab kaufen, da du in diesem Fall keinen Fingertrenner benötigst. Aus diesen Gründen empfehlen wir den Tab vor allem für fortgeschrittene Bogenschützen. In unserem BEARPAW Onlineshop findest du Tabs aus Leder und Kalbshaar mit Fingertrenner.

Kennst du schon die BEARPAW Köcherwelt? Wir beantworten dir hier alle Fragen rund um die verschiedenen Köchermodelle für den Bogensport und welche Vor- und Nachteile sie dir bieten.

Tags: Produkte
Teilen:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.