Köcher im Bogensport

27.04.2021

Welches Köcher Modell passt am besten zu mir?

Damit du deine Pfeile immer griffbereit hast, solltest du sie stets körpernah aufbewahren. Hierfür gibt es im Bogensport den sogenannten Köcher. Bei BEARPAW findest du eine große Auswahl an verschiedenen Köcher Modellen. Doch welches Modell und welche Möglichkeit der Aufbewahrung passt am besten zu dir? Wir geben dir in diesem Blogbeitrag einen Überblick über die verschiedenen Modelle sowie deren Vor- und Nachteile.

Rückenköcher

rueckenkoecher

Der Rückenköcher ist das gängigste Köcher Modell. Wie der Name schon erkennen lässt, wird dieser auf dem Rücken getragen – entweder über die Schulter oder direkt auf dem Rücken, wie ein Rucksack. Ein Rückenköcher eignet sich sehr gut zum Trainieren auf Parcours. Alle Rückenköcher von BEARPAW findest du hier.

Vorteile Rückenköcher:

  • Angenehmer Tragekomfort, Armfreiheit
  • Transport vieler Pfeile
  • Schnelles An- und Ausziehen

 

Nachteile Rückenköcher

  • Pfeile schwer greifbar
  • Keine Sichtung der Pfeile
  • Klappern der Pfeile beim Tragen

 

Seitenköcher

seitenkoecher

Der Seitenköcher hat seinen Ursprung im Olympischen Bogenschießen. Er wird am Gürtel mit einem Clip befestigt (oder am Hosenbund). Durch die angenähten Taschen bietet dir der Seitenköcher viel Platz. Er eignet sich sehr gut zum Trainieren sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Unsere BEARPAW Seitenköcher findest du hier.

Vorteile Seitenköcher

  • Viel Platz für Zubehör
  • Pfeile lassen sich sortieren
  • Pfeile schnell zur Hand

 

Nachteile Seitenköcher

  • Oft sehr groß und daher auch schwer
  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit

 

Holsterköcher

holsterkoecher

Der Holsterköcher ist ähnlich wie der Seitenköcher am Gürtel befestigt. Allerdings ist er deutlich kürzer und die Pfeile zeigen nach hinten. Dieses Köcher Modell hat außerdem angenähte Taschen und bietet daher Platz für weiteres Zubehör (z.B. Ersatz-Sehne, Sehnenwachs, ...). Holsterköcher werden vor allem von Fortgeschrittenen und erfahrenen Bogenschützen zum Trainieren eingesetzt. Die Auswahl an BEARPAW Holsterköchern findest du hier.

Vorteile Holsterköcher

  • Sehr handlich in Parcours
  • Pfeile fest im Köcher und dadurch kein Klappern der Pfeile
  • Einfaches Ab- und Anlegen

 

Nachteile Holsterköcher

  • Pfeile schwer erreichbar

 

Taschenköcher

Der Taschenköcher ist ein kleiner und handlicher Köcher zum Einstecken in die Gesäßtasche und daher eher für wenig Pfeile geeignet. Neben dem Training kann er außerdem auch sehr gut für spontane Ausflüge genutzt werden, bei denen du möglichst wenig tragen möchtest. Einen BEARPAW Taschenköcher wirst Du bald im Sortiment finden - sei gespannt und abonniere unseren Newsletter, um es nicht zu verpassen.

Vorteile Taschenköcher

  • Kein Klappern der Pfeile beim Trage
  • Einfaches Ab- und Anlegen

 

Nachteile Taschenköcher

  • Pfeile schwer erreichbar
  • Für wenig Pfeile geeignet (max. 6-8 Pfeile)

 

Bogenköcher

bogenkoecher

Bei einem Bogenköcher handelt es sich um eine Vorrichtung direkt am Bogen. Die Pfeile sind schnell zur Hand und das zusätzliche Gewicht bringt positive Schusseigenschaften. Neben Fortgeschrittenen- oder Profischützen wird der Köcher auch für die Bogenjagd benutzt. Unsere BEARPAW Bogenköcher findest du hier.

Vorteile Bogenköcher

  • Pfeile schnell greifbar
  • Kein Klappern der Pfeile beim Tragen
  • Eigengewicht stabilisiert den Bogen
  • Unterstützung der natürlichen Kippbewegung des Schießens

 

Nachteile Bogenköcher

  • Aufwändiges An- und Ablegen
  • Hohes Eigengewicht kann zum schnelleren Ermüden führen
  • Max. 5-6 Pfeile

 

Du möchtest mit dem Bogenschießen beginnen und weißt nicht, welche Ausrüstung du dafür benötigst? Wir haben dir hier eine Checkliste für Anfänger im Bogensport zusammengestellt. Du hast noch offene Fragen und wünschst dir eine individuelle Beratung? Dann rufe uns gerne an unter +49 (0) 9565 61688 0 oder schreibe uns eine E-Mail unter info@bearpaw-products.com. Wir beraten dich gerne individuell und können auf deine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse eingehen.

Teilen:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.